Gesperrt: Hier ist im Moment kein Durchkommen


von Tageblatt-Redaktion

Gesperrt: Hier ist im Moment kein Durchkommen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Folgende Straßen in der Stadtregion sind aktuell bzw. in Kürze ganz oder zumindest teilweise gesperrt:

Königswartha (B 96)
-Bis 19. Mai wird die bestehende Betonrinne ausgebaut und mit Asphalt aufgefüllt. Dazu werden einerseits halbseitige Sperrungen, andererseits Vollsperrungen der Einmündungsbereiche B 96/Bahnhofstraße (S 101) und B 96/Gutsstraße angeordnet.

Hoyerswerda

-Die Ernst-Heim-Straße (im Bild) ist von Montag bis Freitag der kommenden Woche gesperrt. Als Grund wird die Asphaltierung der Paul-Ehrlich-Straße im dort zwischen der Hufeland- und Heimstraße entstehenden Wohngebiet genannt. Im Anschluss an die Asphaltierung soll auch noch eine Reparatur der Ernst-Heim-Straße erfolgen. Fußgänger können die Baustelle gefahrlos passieren. Eine Umleitung für den Fahrzeugverkehr wird ausgeschildert.

-Der Neben-Ast der Heinrich-Mann-Straße im WK III ist wegen Kabel-Verlegung bis 15. Mai voll gesperrt – auch für Fußgänger.

Dörgenhausen
-Weil im Auftrag der Versorgungsbetriebe Hoyerswerda Stromkabel verlegt werden, gibt es bis 19. Juni eine Vollsperrung der Elsteraue. Eine Umleitung führt über die Straße Am Vincenzgraben.

Bernsdorf

-Die Kamenzer Straße ist voraussichtlich bis 29. Mai zwischen Dresdener Straße (Deutsches Haus) und Kamenzer Straße Nr. 51 (Hüttenweg) voll gesperrt. In Straßgräbchen ist selbige Kamenzer Straße zwischen Bahnübergang und S 94 voll gesperrt. Diese Sperrung soll am 29. Mai enden. Zwischen Weißiger Straße und Waldweg ist die Kamenzer Straße zudem bis voraussichtlich 31. Mai gesperrt. Umleitung über B 97–S 94–K 9226.

Laubusch

-Die Schulstraße ist wegen der Baumaßnahme an der Schule zwischen dem Markt und der Zufahrt zum Schulhof für den Durchgangsverkehr gesperrt. Es erfolgte zudem die Verlegung der Bushaltestelle vom Markt in die Mittelstraße. Auch ein Teil des Marktes bleibt voraussichtlich bis Frühjahr 2021 gesperrt.

Neustadt/Spree

-Voll gesperrt für die Durchfahrt ist die K 8481, die Spreestraße (ab Grenze des Kreises Bautzen von der S 130 Burgneudorf–Neustadt/Spree her gen Boxberg O.L.) zwischen besagtem Abzweig S 130 und Abzweig Grubenwasserreinigungsanlage (GWRA) Tzschelln bis zum 29. Mai (17 Uhr). Der Grund sind Bohrarbeiten auf der Fahrbahn. Eine Umleitung erfolgt über die B 115–S 126–S 130. Das Erreichen des Abzweigs Ruhlmühle ist weiterhin möglich; allerdings nur noch von Norden, also von der S 130 her.

-Die Verbindungsstraße nach Burgneudorf ist wegen Arbeiten am Bahnübergang (Belastungsstopfen) vom 9. Mai bis 11. Mai voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die K 9215–Trattendorf–Spremberg–Graustein–Schleife–Mulkwitz. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.