Geschichtsverein vor 30 Jahren wiedergegründet


von Tageblatt-Redaktion

Geschichtsverein vor 30 Jahren wiedergegründet
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Dass der in Erinnerung an eine Schlacht des Siebenjährigen Krieges 1759 errichtete Gedenkstein in der Straße am Lessinghaus seit 1993 seine Tafel wiederhat, ist ein Resultat des Wirkens der Gesellschaft für Heimatkunde Hoyerswerda – Museumsverein e.V. . Der Verein kann nun auf dreißig Jahre seit seiner Neugründung zurückblicken. Denn diese erfolgte Anfang 1992.

In einer jetzt veröffentlichten Bilanz heißt es, seither habe es mehr als 250 Veranstaltungen gegeben, darunter 53 Vorträge und 67 Führungen. Wie schon in der ersten Wirkens-Periode der Gesellschaft von 1924 bis 1945 steht die Erforschung der Hoyerswerdaer Geschichte im Zentrum, sowie das Bekanntmachen entsprechenden Wissens. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Rita Hertel schrieb am

Ich weiß nicht, ob ich hier in den Kommentaren "Werbung" für unseren Verein machen darf? Ich versuche es einfach mal:

Sie interessieren sich für die Geschichte unserer Stadt und ihres Umlandes? Sie möchten mitarbeiten, selbst Themen recherchieren und das Vereinsleben mitgestalten und bereichern?

Wenn Sie Fragen oder Interesse haben mitzuarbeiten, kontaktieren Sie uns.

info@heimatkunde-hoy.de

Rita Hertel
Vorsitzende
Gesellschaft für Heimatkunde Hoyerswerda - Museumsverein e.V.

Mirko Kolodziej schrieb am

Hallo, Frau Hertel, ganz ausnahmsweise wegen des unmittelbaren Bezugs, Beste Grüße, Mirko Kolodziej, Redaktion

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 6.