Gesünder arbeiten im Autohaus Kieschnick

Donnerstag, 21. November 2019

Gesünder arbeiten im Autohaus Kieschnick
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Besuch von der Krankenkasse hatte jetzt das Autohaus Kieschnick im Industriegelände. Swen Fromelius von der IKK classic brachte Geschäftsführerin Heike Truschner-Kieschnick das "Exzellenz-Siegel für betriebliches Gesundheitsmanagement".

Laut IKK geht es um Maßnahmen, um Belastungen für die Beschäftigten zu reduzieren und deren persönliche Ressourcen zu stärken. Bestandteile der Beratung durch die Kasse sind ein Gesundheitsbericht, eine Mitarbeiterbefragung sowie die Festlegung von Maßnahmen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 5.