Gemeinsamer Sport


von Tageblatt-Redaktion

Gemeinsamer Sport
Foto: Hagen Linke

Hoyerswerda. Unter anderem Asylbewerber aus Hoyerswerda und zwei Behindertenmannschaften des VfB Weißwasser 1909 waren am gestrigen Donnerstag beim Inklusionssportfest des Kreissportbundes (KSB) Bautzen aktiv. Sie kickten beim Street-Soccer-Turnier mit sechs Mannschaften auf einer Anlage, die neben dem Lausitzbad aufgebaut war.

Um das Gewinnen ging es bei der Veranstaltung weniger. „Wir wollen einer breiten Masse an Menschen den Zugang zum Sport vereinfachen“, sagte KSB-Geschäftsführer Lars Bauer.

Man konnte in Hoyerswerda gestern auch schwimmen, laufen, bowlen oder allgemeine Sportspiele absolvieren. Rund 400 Anmeldungen zählte der Veranstalter.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 6.