Gemeinderat berät zu Schnellkompostierung

Samstag, 07. September 2019

Quelle: Gemeinde Spreetal

Spreetal. Eine kontroverse Diskussion gibt es in Spreewitz zu Plänen, auf einem zuletzt von der Recycling-Firma Lobbe genutzten Gelände an der Südstraße eine Anlage zur Schnellkompostierung unter anderem von Klärschlamm zu bauen.
Aus dem Dorf gibt es nicht nur Bedenken wegen möglicher Geruchsbelästigung, sondern auch Zweifel an der Nachhaltigkeit der Investition.

Unlängst waren Spreewitzer gemeinsam mit einem Vertreter der betreffenden Firma im tschechischen Kunovice sowie im slowakischen Trenčín, um ähnliche Anlagen zu besichtigen (im Bild). Der Spreetaler Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstag zu entscheiden, ob der Weg zu einer Änderung des geltenden Bebauungsplanes für das Areal an der Südstraße frei gemacht werden soll.

Zudem muss er sich wegen eines Formfehlers noch einmal mit dem im Juni beschlossenen Haushalt 2019/20 befassen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr im Versammlungsraum der Gemeindeverwaltung in Burgneudorf. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?