Gemeinderäte enttäuscht über Fehlen eines Firmenvertreters

Freitag, 11. Oktober 2019

Spreetal. Für die jüngste Spreetaler Gemeinderatssitzung waren Vertreter der in Burgneudorf ansässigen Firma Phylak eingeladen worden. Hier sollten offenbar Geruchsbelästigungen zur Sprache gebracht werden. Bürgermeister Manfred Heine teilte zu Beginn der Sitzung jedoch mit, dass die Phylak am Sitzungstag die Teilnahme abgesagt habe. Heine findet das nicht gut, akzeptiert es aber und kündigte an, nachzufragen, weil er davon ausgeht, dass es für die Absage Gründe gibt. Immerhin hatte die Gemeinde Gesprächsbedarf signalisiert.

Ein Anlieger der Firma, der sich extra stellvertretend für die Nachbarn auf den Weg zur Sitzung gemacht hatte, war erbost, hatte er doch Antworten auf Fragen erhofft. Moniert wird eine Geruchsbelästigung, die von der Firma ausgehen soll. Dem Vernehmen nach sieht das Unternehmen aber keinen Gesprächsbedarf, da man alle Grenzwerte einhalte. Einige Gemeinderäte äußerten über das Nichterscheinen ihr Unverständnis und forderten den Bürgermeister auf, auf den Dialog zu bestehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.