Geldregen für den Triathlon


von Tageblatt-Redaktion

Geldregen für den Triathlon
Foto: PR / Gernot Schweitzer

Weißkollm. Wieder einmal hat die Seenland-Stiftung des Klinikums-Betreibers Sana mit einer symbolischen Scheckübergabe öffentlichkeitswirksam auf die Unterstützung eines gemeinnützigen Projektes aufmerksam gemacht.

Der Sportbund Lausitzer Seenland / Hoyerswerda hat 13.200 Euro bekommen - für die Ausrichtung des Knappenman-Triathlon, der am Wochenende am Dreiweiberner See stattfand.

Bürgermeister Thomas Delling (im karierten Hemd) übergab den Scheck in seiner Funktion als Stiftungsrat während der Veranstaltung an Sportbund-Präsident Torsten Kilz (mit Sonnenbrille). -red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.