Geld fürs neue Mittelalterdorf


von Tageblatt-Redaktion

Geld fürs neue Mittelalterdorf
Foto: Uwe Schulz/ TAGEBLATT-Archiv

Fördermittel aus einem EU-Programm zur Entwicklung des ländlichen Raumes (Leader) erhält Dr. André Jakubetz, der Betreiber der Jakubzburg Mortka. Mithilfe des Geldes soll an der Burganlage ein Mittelalterdorf entstehen.

Elf Häuser und eine Dorfkirche als gesellschaftlicher Treffpunkt sind geplant. Unter anderem traditionelle Handwerkstechniken wie Schmieden und Töpfern sollen hier erlebbar werden.

Auch die Kirchgemeinde Bluno und der Tourismusverband Lausitzer Seenland haben es mit ihren Vorhaben auf die aktuelle, neun Projekte umfassende Förderliste im Leader-Gebiet Lausitzer Seenland geschafft. An der Blunoer Kirche und dem Torhaus sind Sanierungsarbeiten fällig. Die Touristiker wollen ihr Marketingkonzept überarbeiten. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.