Gehweg-Bau


von Tageblatt-Redaktion

Gehweg-Bau
Foto: Mirko Kolodziej

Bei ihren Bemühungen, in diesem Herbst diverse marode Gehwege sanieren zu lassen, ist die Stadt Hoyerswerda jetzt an der Niederkirchner-Straße im WK III angekommen. In den nächsten vier Wochen wird nahe der LebensRäume-Zentrale zwischen Mannstraße und Weinertstraße gebaut.

Gestaltet wird ein Geh- und Radweg in grauem und rotem Betonpflaster. Er wird etwas schmaler als der bisherige Weg sein, dafür wächst der Grünstreifen an der Straße. Die Arbeiten kosten etwa 32.500 Euro.

Während der Bauzeit kann nur der Gehweg auf der anderen Straßenseite genutzt werden. Im vorigen Jahr war der Weg bereits auf dem Abschnitt zwischen Herderstraße und Mannstraße erneuert worden. Im weiteren Verlauf an der Grollmußstraße hatte man ebenfalls im vergangenen Jahr neues Pflaster vor dem Klinikum verlegt. (red)



Zurück

Kommentare zum Artikel:

Carsten Beier schrieb am

Mir ist es unbegreiflich, wie man vier Wochen für so ein Stück Fußweg benötigt. Bei soviel Technik heut zu Tage müsste es doch etwas flotter gehen. Aber wenn man vorbei fährt, und keine Arbeiter sieht, ist es schon verständlich. Siehe am Dienstag 20.09. gegen 11.15 Uhr und Nachmittags 15.20 Uhr. Aber im gesamten Straßenbau sieht es ja genauso aus. Ab 15.30 Uhr ist wohl Feierabend.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 3.