Viel gegenseitige Hilfe in Sars-CoV-2-Zeiten

Mittwoch, 25. März 2020

Viel gegenseitige Hilfe in Sars-CoV-2-Zeiten
Foto: Soziales Netzwerk Lausitz

Hoyerswerda. Manuela Thomas vom Sozialen Netzwerk Lausitz zeigt hier Türanhänger, die man beim SNL bestellen bzw. von seiner Webseite laden und ausdrucken kann, wenn man aktuell Hilfe benötigt – oder anbietet. Adresse: www.nachbarhelfen.de oder Kontakt von montags bis freitags zwischen 9 und 15 Uhr telefonisch: 03576 – 21 82 69.

Hilfe bei Einkäufen oder anderen Besorgungen für Senioren, Kranke oder Menschen in Quarantäne läuft für Hoyerswerda über die Taschengeldbörse des Jugendstadtrates – in Kooperation mit der LebensRäume-Genossenschaft: 0160 – 96 90 69 88.

Die Aktion „Bernsdorfer helfen Bernsdorfern“  erreicht man via kube42@bernsdorf.de oder thieme@raa-sachsen.com .

In Wittichenau und den Ortsteilen der Stadt kümmern sich entsprechend die jungen Leute von  den United Clubs for Kulow. Kontakt: unitedclubs@web.de .

Die Stadt Lauta vermittelt Hilfs-Angebote und –Nachfragen unter 035722 – 361 25.

In Hoyerswerda koordiniert Grit Maroske eine private, bundesweite Aktion für Menschen, die augenblicklich in finanzieller Not sind. Man kann per Paypal oder per Überweisung spenden. Kontakt: hilfe.corona@web.de

Eine Gruppe von Hoyerswerdaern arbeitet aktuell an einer Webseite, um lokale Angebote publik zu machen. Kontakt: mitabstand-zusammenruecken@gmx.de (red)

Nachtrag: Die Stadt Hoyerswerda vermittelt Hilfs-Offerten und -Nachfragen über ihr Bürgertelefon: 456 456.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 9.