Dünnes Eis


von Tageblatt-Redaktion

Dünnes Eis
Foto: Ralf Grunert

Der Schmelzteich in Bernsdorf ist wie die meisten stehenden Gewässer der Region derzeit von Eis bedeckt. Der Chef des Anglervereins, der dieses Gewässer betreut, warnt allerdings vor dem Betreten.

Die Eisdecke sei im Moment nur sechs bis sieben Zentimeter stark. Ein paar weitere Frosttage wären noch nötig, um das Risiko, einzubrechen, zu verringern.

Wie an den Spuren im Schnee, der das Eis bedeckt, zu erkennen ist, haben sich schon reichlich Leute aufs Eis gewagt. „Wer da raufgeht, ist lebensmüde“, sagt der Anglervereinschef. Die Landestalsperrenverwaltung hat zugleich generell vor Leichtsinn im Zusammenhang mit zugefrorenen Gewässern gewarnt. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 7?