Gedenktafel in Wittichenau feierlich enthüllt


von Tageblatt-Redaktion

Gedenktafel in Wittichenau feierlich enthüllt
Foto: Andreas Kirschke

Wittichenau. An die Rolle, die auch Kirche und Religion während der friedlichen Revolution 1989/90 in der DDR hatten, die schließlich zum Beitritt des Landes zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führte, erinnert jetzt eine neue Gedenktafel am evangelischen Friedrich-Forell-Zentrum.

Auf Initiative des CDU-Stadtverbandes hat Metallbauer und Ex-Stadtrat Martin Scholz sie angefertigt. Enthüllt wurde die Plakette von Bürgermeister Markus Posch (links) und CDU-Stadtverbandschef Mathias Kockert anlässlich des Nationalfeiertages.

Zugleich fand im Jakubetzstift ein kleines Fest statt. Außerdem wurde bei einem Vortrag an die Ereignisse von 1989 und 1990 erinnert. Zudem gibt es eine dezentrale Ausstellung von Plakaten mit historischen Motiven an fast 30 Standorten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.