Gebrauchtes Material und althergebrachte Methoden


von Tageblatt-Redaktion

Gebrauchtes Material und althergebrachte Methoden
Foto: ideengrün / Markus Pichlmaier

Neustadt / Spree. Der Bundessprecherrat der Grünen Liga hat jetzt dem Verein Eine Spinnerei – vom nachhaltigen Leben einen Besuch abgestattet. Dieser erklärt in diesem Zusammenhang, der Umbau des alten Fabrikgebäudes der ehemaligen Holzwollspinnerei gehe voran.

Das Gelände soll zu einem Umweltbildungs- und Begegnungszentrum werden. Bei Umbau und Sanierung – mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesumweltministerium – wird auf gebrauchtes Material und althergebrachte Methoden gesetzt.

Und: Wer gern möchte, könne beim Experimentieren mit sogenannten alternativen Baustoffen und Handwerkstechniken mitmachen. So sei jetzt das Bausyndikat da gewesen und habe die Spinnerei als „Bildungsbaustelle“ genutzt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.