Tafeln am Gebiets-Mittelpunkt sind aufgefrischt


von Tageblatt-Redaktion

Tafeln am Gebiets-Mittelpunkt sind aufgefrischt
Foto: Gernot Menzel

Driewitz. Melanie und Enja-Fiona durften jetzt die festliche Enthüllung eines runderneuerten Aufstellers in ihrem Heimatort übernehmen. Zudem begleiteten die Mädchen die Wiedereinweihung musikalisch auf ihren Flöten.

Die Tafeln, die seit anderthalb Jahrzehnten den Mittelpunkt des sorbischen Siedlungsgebietes in Sachsen markieren, waren stark verwittert, sodass sich Ortschaftsrat und Heimatverein gemeinsam für die Erneuerung einsetzten.

Die Lübbener Künstlerin Ingrid Groschke setzte die Angelegenheit in die Tat um. Die Driewitzer Initiative brachte einen Sonderpreis für Zweisprachigkeit aus dem sogenannten Mitmachfonds des Landes Sachsen für die Noch-Kohle-Regionen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 1?