Gebühren für die Straßenreinigung steigen


von Tageblatt-Redaktion

Gebühren für die Straßenreinigung steigen
Foto: Ralf Grunert

Hoyerswerda. Besitzer von Grundstücken an Straßen, in denen die Stadt per Satzung die Pflicht zur Reinigung hat, müssen ab dem nächsten Jahr tiefer in die Tasche greifen. Die entsprechenden Gebühren steigen. Nach vier Jahren war regulär eine an den Kosten gemessene Neukalkulation erforderlich.

Der Stadtrat hat gegen die Stimmen der AfD-Fraktion sowie bei Enthaltung von Dr. Gitta Kaltschmidt (CDU) die Neufassung der entsprechenden Gebührensatzung beschlossen. Wurden bisher je Meter Straßenfrontlänge für anliegende Grundstückseigentümer 2,06 Euro fällig, werden es ab Januar 2,85 Euro sein. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 5.