Gaststättenbetrieb unter erschwerten Bedingungen


von Tageblatt-Redaktion

Gaststättenbetrieb unter erschwerten Bedingungen
Foto: Andreas Kirschke

Friedersdorf. „Wir werden einen langen Atem brauchen“, sagt Burgfried Tannenhauer, der mit seiner Frau Ines die Waldschenke am Silbersee betreibt – und meint damit natürlich die Auswirkungen der bergtechnischen Sanierungsarbeiten an dessen Ufern.

In diesem Jahr ist der Südstrand an der Reihe, baden gehen kann man daher im Sommer nicht. In der benachbarten Waldschenke rechnet man deshalb mit weniger Gästen und weniger Einnahmen. Es werde Kreativität vonnöten sein, ebenso Fleiß und Geduld.

Burgfried Tannenhauer hofft, dass die Bergbausanierer wie angekündigt im April 2025 soweit fertig sein werden, dass zumindest Baden wieder möglich ist. Auch Strand und Wege, sagt er, sollten unbedingt wie gehabt wiederhergestellt werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.