Garnherstellung auf althergebrachte Art


von Tageblatt-Redaktion

Garnherstellung auf althergebrachte Art
Foto: Silke Richter

Nardt. Was früher üblich war, kennen die meisten heute nur aus Dornröschen oder Rumpelstilzchen: Spinnräder. Steffi Metting hingegen kann so ein mechanisches Gerät zur Garnherstellung nach einigen Anfangsschwierigkeiten problemlos bedienen.

Sie besitzt sogar fünf davon, von denen sie drei regelmäßig benutzt. Im Nardter Bürgerhaus bewegt sie ein Spinnrad regelmäßig beim Handarbeitstreff, während die anderen Teilnehmerinnen sich mit Strick- oder Häkelnadeln beschäftigen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 6.