Günter-Peters-Ehrennadel für Uwe Vogel


von Tageblatt-Redaktion

Günter-Peters-Ehrennadel für Uwe Vogel
Foto: privat

Hoyerswerda. Uwe Vogel ist in diesem Jahr der Empfänger der Günter-Peters-Ehrennadel, die die Stadt Hoyerswerda für besonderes ehrenamtliches Engagement vergibt. Eine Mehrheit des Stadtrates wählte den 67-Jährigen aus drei Kandidaten aus.

Vogel arbeitet im Behindertenbeirat mit und ist seit 1993 als ehrenamtlicher Richter beim sächsischen Landessozialgericht in Chemnitz tätig, überdies auch im Kommunalen Sozialverband Sachsen. Ferner begleitet er Veranstaltungen der örtlichen Diakonie musikalisch.

Vogel erhielt 13 Stimmen, Dr. Wilfried Kruse vom Hoyerswerdaer Bildungsbeirat sieben und die Gründerin der Initiative „Eine Stadt pflanzt“, Dagmar Steuer, sechs. Die Preisverleihung soll am 5. Dezember im Bürgerzentrum Braugasse 1 stattfinden. Es handelt sich bei dem Termin um den Internationalen Tag des Ehrenamtes. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 5.