Funktionstest nach 20 Jahren


von Tageblatt-Redaktion

Im Jahr 2000 war der Tunnel noch trocken. Jetzt tost hier Wasser hindurch. Foto: Uwe Schulz
Im Jahr 2000 war der Tunnel noch trocken. Jetzt tost hier Wasser hindurch. Foto: Uwe Schulz

Gut zwanzig Jahre nach dem Bau des 1,4 Kilometer langen Tunnels zwischen dem Speicherbecken Lohsa II und dem Bernsteinsee hat er seinen Funktionstest offenbar erfolgreich bestanden. Das teilte der Bergbausanierer LMBV mit.

Im Jahr 2014 hatte man das Umfeld der Bauwerke am Kanal nochmals aufwendig gegen Rutschungen gesichert. Das Wasser im Speicherbecken Lohsa II war zudem auf einen pH-Wert von 7,03 angehoben worden - Voraussetzung für die behördliche Genehmigung des sogenannten „Nasslauftests“.

Jetzt geht die Zuständigkeit des Betriebs an die Landestalsperrenverwaltung über. (red)



Zurück

Kommentare zum Artikel:

Stephan Kaasche schrieb am

Warum wurde der Tunnel gebaut, warum kein Graben? Grüße, Stephan Kaasche

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 3?