Funkmast-Frage muss nochmals in den Stadtrat


von Tageblatt-Redaktion

Funkmast-Frage muss nochmals in den Stadtrat
Foto: Uwe Schulz

Maukendorf. Über die Frage, ob auf einem kommunalen Grundstück auf dem ehemaligen Bahndamm am Knappensee ein Mobilfunkmast aufgestellt werden darf, ist noch nicht letztgültig entschieden. Zwar scheiterte am Sonntag der vorigen Woche ein Bürgerbegehren dagegen äußerst knapp.

Allerdings hat in solchen Fällen laut § 24 der Sächsischen Gemeindeordnung der Gemeinde- (hier Stadt)rat das letzte Wort. Wittichenaus Bürgermeister Markus Posch (CDU) kündigte die Entscheidung für den 14. Juli an. Solange, sagte er, werde er auch den Nutzungsvertrag nicht unterschreiben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 1.