Für schnelles Handeln bei Schlaganfällen


von Tageblatt-Redaktion

Für schnelles Handeln bei Schlaganfällen
Foto: LSK

Hoyerswerda. Bei Schlaganfällen zählt jede Minute schnellen Handelns – sowohl in der Rettungsleitstelle Ostsachsen in Kühnicht und beim Rettungsdienst wie auch in der Klinik für Neurologie des Seenland-Klinikums, wo sich die Stroke Unit befindet, also die Schlaganfall-Spezialabteilung. "Zeit ist Hirn", heißt ein Merkspruch dazu.

Ärzte und Pflegekräfte der Klinik für Neurologie haben laut Krankenhaus-Mitteilung dieser Tage die Leitstelle für eine gemeinsame Weiterbildung besucht. Tempo bei der  Hirninfarkt-Versorgung, heißt es, lag im Fokus. Leitstellen-Leiter Stefan Schumann (rechts) und Mitarbeiter Sebastian Ilks (links) führten durch die Räume.

Schumann sagt, wichtig sei das 3-K-Prinzig: „in Krisen Köpfe kennen“. Daher gebe es auch einen Mitarbeiteraustausch. Zwar seien Klinikum und Leitstelle Rettungszentren unterschiedlicher Disziplinen, man arbeite aber eng zusammen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.