Für hungrige Miezen


von Tageblatt-Redaktion

Für hungrige Miezen
Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Aus dem Vollen schöpfen kann Heike Spieler, Mitarbeiterin des Hoyerswerdaer Katzentierheims im Industriegelände. Das Futterlager ist dank vieler Spenden aus dem ganzen Bundesgebiet gut gefüllt.

Dennoch hat das Tierheim zu kämpfen - mit den Beschädigungen durch den Sturm im Januar, mit finanziellen Problemen, mit Personalengpässen. Zudem sind dringende Reparaturen und Umbauten nötig, wobei jede helfende Hand willkommen ist. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 9.