Für gut befunden


von Tageblatt-Redaktion

Für gut befunden
Foto: EVSE

Saalau. Die Geschäftsführerin der Energieversorgung Schwarze Elster GmbH (EVSE), Sylvia Schenker, konnte Gesellschaftern und Mitarbeitern jetzt eine nagelneue Urkunde vorweisen. Dem Unternehmen wird damit vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches attestiert, dass das technische Sicherheitsmanagement der EVSE vorbildlich ist.

Es hatte im Juni eine entsprechende Überprüfung gegeben, teilt die EVSE mit. "Wir sind froh und glücklich, dass wir die Prüfung gleich im ersten Anlauf geschafft haben. Das ist nicht selbstverständlich", sagte Sylvia Schenker bei der Übergabe des Zertifikates.

Die EVSE betreibt das Gasnetz unter anderem in Wittichenau, Ralbitz-Rosenthal, Lohsa, Laubusch, Uhyst und Oßling. Angeschlossen sind fast 60 Ortschaften. Das Unternehmen beliefert nach eigenen Angaben rund 4.000 Kunden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 5.