Für die Schmetterlinge


von Tageblatt-Redaktion

Für die Schmetterlinge
Foto: Silke Richter

Ohne Rasenmäher wurde in dieser Woche auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda einem Wiesenstück zu Leibe gerückt. Farm-Mitarbeiter Bernd Latta demonstrierte Kindern die althergebrachte Handhabung einer Sense.

Das Ganze trägt zum Artenschutz bei. Rasenmäher zerhacken mit ihren Schlagwerken nämlich auch Eier und Puppen von Schmetterlingen. Mit der Sense passiert das nicht.

Mit der betroffenen Wiese nimmt die Jugendfarm an einem im vorigen Jahr gestarteten Projekt namens "Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge" teil. Mit naturnaher Bewirtschaftung soll den Tiere wieder mehr Lebensraum gegeben werden. Grund: Viele Schmetterlingsarten sind inzwischen vom Aussterben bedroht. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 3.