Führerschein weg


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Nachdem ein Mann in der Spremberger Chaussee in Hoyerswerda mit seinem Fahrrad einer Polizeistreife in die Arme fuhr, ist er nun seinen Führerschein los. Wie mitgeteilt wird, fiel bei der Kontrolle des 28-Jährigen auf, dass er das Papier, anders als behördlich verfügt, nicht abgegeben hatte. Ihm sei zuvor ein dreimonatiges Fahrverbot auferlegt worden. Man habe die entsprechende Anordnung vollstreckt und das Dokument einbehalten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 7.