Frischgebackene Museumschefin


von Tageblatt-Redaktion

Frischgebackene Museumschefin
Foto: TB-Archiv / Katrin Demczenko

Knappenrode. Das Bergbaumuseum Energiefabrik hat eine neue Chefin. Die Geschäftsführung übernommen hat die bisherige Museums-Pädagogin Maria Schöne.

Sie stammt aus Dresden, ist Architektin und Kulturwissenschaftlerin mit beruflicher Erfahrung in Chile. Schöne folgt auf den Interims-Museumschef Marcel Linack.

Dieser hatte die Museumsleitung kommissarisch übernommen, nachdem Kirstin Zinke nach zehn Jahren im Amt im Mai zum Landesverband Soziokultur gewechselt war. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 2.