Frischekur für Bürgersteig jetzt beauftragt


von Tageblatt-Redaktion

Frischekur für Bürgersteig jetzt beauftragt
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Der wegen seines Musters unter Denkmalschutz stehende Bürgersteig an der Bahnhofsallee wird nach entsprechenden Ankündigungen nun in den kommenden Wochen tatsächlich nach historischem Vorbild erneuert. Über die gut hundert Jahre seiner Existenz haben sich an einigen Stellen Verwerfungen und Huckel gebildet.

Der Technische Ausschuss des Stadtrates hat die Vergabe der Arbeiten an die ortsansässige Firma Pasora jetzt gebilligt, nachdem auf eine Ausschreibung hin vier Unternehmen Angebote abgegeben hatten. Vorgesehen ist, die Erneuerung des Basalt-Grauwacke-Mosaiks bis Anfang November erledigt zu haben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Irene Wache schrieb am

Eine begrüßenswerte Maßnahme! Ich stamme aus Hoyerswerda und mir hat dieser Fußweg schon als Kind gefallen. Er ist ein Alleinstellungsmerkmal und sollte unbedingt erhalten und gepflegt werden. Ich hoffe, dass die Firma entsprechendes Fachpersonal hat, denn Kleinpflaster aus Naturstein ist um einiges schwieriger zu verlegen als genormtes größerformatiges Betonpflaster. Ich freue mich auf das Ergebnis! I. W.

Doreen Lachmann schrieb am

Um es mit den Worten von Anselm Feuerbach zu sagen: "Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen". Ich liebe diesen herrlich, stilvollen Fußweg hin zum Bahnhof, den man erst richtig wahrnimmt, wenn man direkt über die ehrwürdigen Steine läuft. Freue mich ebenso, wie meine Vorrednerin, über die baldige "Schönheitskur" ... Bleibt zu hoffen, dass unserem Bahnhofsgebäude vielleicht auch noch irgendwann zu neuem Glanz verholfen wird. Das würde wohl vielen Hoyerswerdaer*innen nebst ankommenden und abfahrenden Fahrgästen sehr gefallen.

Karsten Decker schrieb am

Ich finde es super, dass der Weg am Bahnhof gemacht wird, es ist ja schon Jahren so schlimm mit dem Weg. Und bestimmt schon seit den 70er- oder 80 Jahren.

Katja Graf schrieb am

Es geschehen doch noch kleine Wunder. Ich freue mich darüber so sehr, dass ich sogar mal einen Kommentar dazu schreibe.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.