Frische Fassade


von Tageblatt-Redaktion

Frische Fassade
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Nach der Fassadenerneurung am Kinder- und Jugendwohnheim in der Hoyerswerdaer Schulstraße gleichen sich nun der Entwurf von der Bautafel und das fertige Ergebnis. Damit ist das letzte Beton-Grau vom Schulplatz verschwunden.

Die Arbeiterwohlfahrt als Betreiber des Wohnheims investierte hier 375.000 Euro. Die vergleichsweise hohe Summe war erforderlich, um die aufwendigen Schmuckelemente an den Stand-Erkern des denkmalgeschützten Gebäudes erhalten zu können. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 4?