Freies WLAN auf der Straße


von Tageblatt-Redaktion

Freies WLAN auf der Straße
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Vorm Rathaus ist am Nachmittag ein neues Angebot der Stadt Hoyerswerda vorgestellt worden. Sie hat - gefördert vom Land Sachsen - an diversen Stellen Antennen montieren lassen, die kostenfrei einen WLAN-Zugang herstellen. Eine vorherige Registrierung ist nicht nötig.

Die "HoySpots" funktionieren bereits am Markt, am Lausitzer Platz, am Jugendclubhaus, vor den Ortsteilverwaltungen in Dörgenhausen, Bröthen/Michalken, Knappenrode und Schwarzkollm sowie in der Krabatmühle.

In Bälde zugeschaltet werden sollen zwei weitere Anlagen im Zeißighof sowie am Bahnhofsvorplatz. Gekostet hat die Investition nach Angaben der Stadtverwaltung 13.600 Euro. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 7?