Freiberger Firma soll Wohnheim betreiben


von Tageblatt-Redaktion

Freiberger Firma soll Wohnheim betreiben
Foto: Uwe Schulz

Kühnicht. Werden die beiden Asylbewerberwohnheime an der Thomas-Müntzer- und der Liselotte-Herrmann-Straße von der örtlichen Arbeiterwohlfahrt (Awo) betrieben, will das Landratsamt Bautzen mit der Betreibung einer neuen Unterkunft am Lindenweg nun einen anderen Anbieter betrauen. Basis ist den  Angaben der Kreisverwaltung zufolge das Ergebnis einer Ausschreibung dazu.

Das geht aus Unterlagen für die Sitzung des Kreistages am Montag der kommenden Woche hervor. Die Freiberger Immigra gGmbH soll einen Vertrag für zwei Jahre bekommen. Zuvor haben die Kreisräte jedoch zunächst zu entscheiden, ob das frühere Rechenzentrum in Kühnicht wie vorgesehen – und weithin kritisiert – angemietet werden wird; ebenso für zwei Jahre.

Als angestrebter Mietbeginn ist der 1. Januar genannt, spätestens jedoch der 1. Februar. Wie es heißt, müsse erst eine baurechtliche Nutzungsänderung bei der Stadt beantragt werden. Um die formalen Standards dafür zu erfüllen, sei vorher eine bauliche Ertüchtigung erforderlich. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Jutta Stolze schrieb am

Auf die Belange der Bevölkerung in Kühnicht Hoyerswerda wird nicht eingegangen. Jetzt haben wir drei Asylheime bei uns. Warum können diese Menschen nicht in einem Wohnhaus einziehen, aber leider werden immer mehr Wohnblöcke abgerissen. Wer garantiert, dass wir nicht belästigt werden. Im Industriegelände gibt es auch einen Block, das war mal ein Lehrlingswohnheim. Was sind dann unsere Häuser noch was wert, wenn wir sie verkaufen sollen. Ich bin enttäuscht, weil unser Bürgermeister eine andere Lösung finden wollte. Warum noch eins bei uns in Kühnicht? Hoyerswerda ist doch so groß. Es wäre schön, eine Antwort zu bekommen.

Roland Wusk schrieb am

Werte Frau Stolze, erwarten Sie nicht all zu viel von unserem Bürgermeister. Wer den Verantwortlichen für diese Lösung sogar das goldene Buch der Stadt hinterherträgt, kann nicht wirklich an einer anderen Lösung interessiert sein.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 5?