Frank Hirche möchte in den Landtag zurück


von Tageblatt-Redaktion

Frank Hirche möchte in den Landtag zurück
Foto: CDU

Hoyerswerda. Der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Frank Hirche, strebt in den Landtag zurück und bewirbt sich im kommenden Jahr um das Direktmandat im Wahlkreis 55 unter anderem mit Hoyerswerda, Lohsa, Spreetal sowie der Gemeinde Elsterheide. Der 62-Jährige ist nach Mitteilung der CDU bei einer Mitgliederversammlung in Groß Särchen nominiert worden.

Er erhielt dabei 28 Stimmen, Birgit Elsner aus Radibor 20 Stimmen und Christian Behring aus Hoyerswerda elf Stimmen. Lausitzhallen-Geschäftsführer Dirk Rolka hatte schon zuvor seine ursprüngliche Interessensbekundung zurückgezogen. Frank Hirche war bereits von 2009 bis 2019 Mitglied des Sächsichen Landtages.

Seither hat die Hoyerswerdaer Stadträtin Doreen Schwietzer (AfD) das Direktmandat im Wahlkreis 55 inne. Für den Wahlkreis 54 unter anderem mit Bernsdorf, Lauta und Wittichenau hatte die CDU schon Anfang November den Bernsdorfer Unternehmer Thomas Haink aufgestellt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.