Frag den Mitarbeiter des Oberbürgermeisters!


von Tageblatt-Redaktion

Frag den Mitarbeiter des Oberbürgermeisters!
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Aus der jüngsten Ausgabe der Reihe „Frag den Oberbürgermeister!“ in der Stadtbibliothek wurde am Freitag zumindest für 50 Minuten eine Veranstaltung „Frag den Mitarbeiter des Oberbürgermeisters!“. Denn: Niemand hatte Torsten Ruban-Zeh (Mitte) gesagt, dass der Beginn von 18 Uhr auf 17 Uhr vorverlegt war.

Und weil der OB seinen kleinen Sohn zum Eishockeytraining nach Weißwasser begleitete, nützte auch ein Anruf von Wirtschaftsförderer Christian Hoffmann (links) nichts. Also fingen Letzterer und Bibliotheks-Mitarbeiterin Julia Kieschnick (rechts) schon einmal alleine an, während das Stadtoberhaupt später hinzustieß.

Erneut gab es Fragen zum schlechten Zustand so mancher Straßen in der Stadt. Es ging aber auch um die Wissenschaftsansiedlungen des Deutschen Zentrums für Astrophysik und des Smart Mobility Lab der TU Dresden. Die nächste Bürgersprechstunde ist am 23. Juni – dann wieder um 18 Uhr. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 3?