Früherer Bürgermeister verstorben


von Tageblatt-Redaktion

Früherer Bürgermeister verstorben
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Walter Hamacher ist tot. Der Rheinländer war 1991 mit dem damaligen Bürgermeister Armin Ahrendt (CDU) aus Bad Münstereifel nach Hoyerswerda gekommen und hatte zunächst in der Stadtplanung gearbeitet.

Von 1996 bis 2001 war er Hoyerswerdas Baubürgermeister. Mit seinem Namen verbinden sich unter anderem die Errichtung des Lausitzbades oder das Anlegen des Kreisverkehrs in der Külzstraße, damals auch Hamacher-Kreisel genannt.

Es gab allerdings auch viel Kritik zur Art seiner Amtsführung. Über Walter Hamachers Ableben informiert der von ihm bis zuletzt unterstützte Karate-Do-Verein. Der frühere Bürgermeister wurde 83 Jahre alt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Mathias Koch schrieb am

Sei wie es sei. Herr Hamacher hat für die Stadt sehr viel erreicht. Lausitzbad und sanierte Altstadt. Wir sollten ihn in guter Erinnerung behalten.

Holger Wendt schrieb am

Eine Anekdote am Rande.
Ich war mit Walter Hamacher im Bergbaugebiet Pilze suchen. Eine spezielle Stelle nur Steinpilze und Rotkappen. Danach gestand er mir als schon älterer Mann und "Wessi", dass er das erste Mal solche Pilze gesehen hat und sich über diesen Nachmittag riesig gefreut hat. Wir sind dann gute Bekannte geworden und so manche Feinheit aus dem Baurecht konnte ich bei Problemen einiger Bürger in unserer Stadt auf dem kleinen "Dienstweg" klären.
Trotz unterschiedlicher Ansichten, für die Stadt immer nur das Beste.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 8 und 6?