Foucault-Handballer sind Bundes-Zehnte


von Tageblatt-Redaktion

Foucault-Handballer sind Bundes-Zehnte
Foto: privat

Hoyerswerda. Unter den 13 besten deutschen Handball-Schulmannschaften der Jahrgänge 2007 bis 2010 ist das Team vom Leon-Foucault-Gymnasium. Es vertrat das Land Sachsen jetzt beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ in Berlin.

Am Ende stand Platz zehn. Die Foucault-Jungs unterlagen der Sportschule Potsdam mit 13:19, der Christopherusschule Rostock mit 8:14, dem Rotenbühl-Gymnasium Saarbrücken mit 13:18 und der Hainleite-Schule Wolkramshausen mit 13:15.

Einen 19:13-Erfolg gab es gegen das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium Hamburg und einen 19:6-Sieg gegen das Corvinianum aus Northeim. Erster im Turnier wurde die Friedrich-Albert-Lange-Schule aus Solingen vor Mannschaften aus Melsungen und Bremen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 3.