Förder-Nachschlag


von Tageblatt-Redaktion

Förder-Nachschlag
Foto: Mirko Kolodziej

Das Land Sachsen entlastet die Hoyerswerdaer Stadtkasse nachträglich noch einmal bezüglich von Sanierung und Erweiterung des alten Ballhauses, sprich des heutigen Bürgerzentrums. Nach Mitteilung von Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) gibt es einen Fördermittel-Nachschlag in Höhe von knapp 420.000 Euro.

Damit erhöht sich die gesamte von Freistaat für das Vorhaben zur Verfügung gestellte Summe auf nahezu 3,7 Millionen Euro. Ein möglicher Fördernachschlag spielte schon 2014 eine Rolle bei den Diskussionen im Zusammenhang mit den Gesamtkosten für den Bau, die aus verschiedenen Gründen höher ausfielen, als ursprünglich im Jahr 2010 kalkuliert worden war.

Für die Arbeiten zwischen der Braugasse und der Schlossstraße sind knapp 5,9 Millionen Euro ausgegeben worden, 760.000 Euro mehr als gedacht. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 3?