Fließende Welle wieder da


von Tageblatt-Redaktion

Fließende Welle wieder da
Foto: Hagen Linke

Hoyerswerda. Noch ist der Teich im Zoo von Hoyerswerda, der frühere Alleeteich, ein stehendes Gewässer ohne natürlichen Zu- und Ablauf. Sollte das Projekt Fließende Welle umgesetzt werden, würde sich das ändern.

Es stammt aus den 90ern, war lange in der Versenkung verschwunden und wird nun von der ZooKultur gGmbH und der Stadtverwaltung wieder diskutiert. Es geht darum, zur Verbesserung der Wasserqualität eine Verbindung des Elsterfließes mit Schlossgraben, Zooteich und Pinguin-Teich zu schaffen.

Aktuell wird davon ausgegangen, dass die entsprechenden Arbeiten etwas mehr als 300.000 Euro kosten würden. Die Stadt spekuliert auf Förderung durch das Land entweder übers Stadtumbau-Programm oder übers Programm "Zukunft Stadtgrün". (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 1?