Flammen in der Küche


von Tageblatt-Redaktion

Flammen in der Küche

In Abwesenheit der Eltern haben jetzt zwei 15 und 11 Jahre alte Jungs beim Kochen einen Küchenbrand ausgelöst. In einer Wohnung an Hoyerswerdas Albert-Schweitzer-Straße vergaßen sie laut Polizeiangaben eine Pfanne mit Öl auf dem heißen Herd.

Das stark erhitzte Öl habe sich entzündet, die Flammen hätten auf die darüber befindliche Dunstabzugshaube übergegriffen. Die Feuerwehr rückte an, hatte jedoch nicht mehr viel zu löschen. Das Feuer war von selbst ausgegangen.

Die zwischenzeitlich nach Hause gekommenen Eltern wurden vor Ort vom Rettungsdienst medizinisch behandelt. Sie hatten womöglich zu viel Rauchgas eingeatmet. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.