Finanzspritze für Chor-Auftritt in New York

Dienstag, 14. Januar 2020

Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Bei der letzten Chorprobe vor einer Reise über den Atlantik konnte der Große Chor sich jetzt über eine finanzielle Zusage von 5.000 Euro freuen. Ulrike Schüler von der Sparkasse (vorn, Mitte) kam dazu eigens in die Aula des Léon-Foucault-Gymnasiums.

Die Förderung dient zur Mitfinanzierung der erwähnten Reise. Die ersten Sängerinnen und Sänger brechen jetzt nach New York auf. Am Montag der kommenden Woche wird der Chor in der Carnegie Hall an der Aufführung der Friedensmesse "The Armed Man" mitwirken.

Die Reise der 41 Chormitglieder kostet reichlich 80.000 Euro. Im Wesentlichen werden die Kosten individuell getragen. Deshalb freut man sich beim Großen Chor über Spenden. Bisher sind 13.000 Euro zusammengekommen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.