Finanzhilfen für Garten-Rückbau erwünscht


von Tageblatt-Redaktion

Finanzhilfen für Garten-Rückbau erwünscht
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Im Westen der Stadt ballen sich die meisten Hoyerswerdaer Kleingärten. Laut lokalem Kleingartenverband (VKH) gibt es insgesamt in der Stadtregion aktuell noch rund 3.600 Parzellen – 500 weniger als vor einem Jahrzehnt. Nach VKH-Angaben sind davon wegen der demografischen Entwicklung weitere 1.500 bis 2.000 perspektivisch zu viel.

Mit dem nicht neuen Problem schlägt sich unter anderem der im November neu gewählte VKH-Vorstand unter seinem neuen Vorsitzenden Karl-Heinz Wiebach herum. Der Vorstand wünscht sich dringend Finanzhilfen. Denn zum einen kostet die Beräumung von Kleingartenland selbst Geld.

Zum anderen tragen immer weniger Pächter die Kosten für die gemeinsamen Nebenflächen, die mit der Aufgabe von Gärten zudem noch an Größe zunehmen. Im Verband organisiert sind 70 Vereine, davon 55 im Stadtgebiet. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 6?