Finanzamt verliert seine Eigenständigkeit


von Tageblatt-Redaktion

Finanzamt verliert seine Eigenständigkeit
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die ursprünglichen Pläne des Landes Sachsen, das örtliche Finanzamt mit jenem in Bautzen in der Kreisstadt zusammenzulegen, sind zwar seit 2019 vom Tisch. Allerdings soll es einen Statuswechsel geben: Der Freistaat will Hoyerswerda zur Außenstelle machen.

Es gäbe dann nur noch eine gemeinsame Leitung. Außerdem würden die Bürger wahrscheinlich neue Steuernummern bekommen. Vor 2026 ist laut sächsischem Finanzministerium jedoch nicht mit der organisatorischen Fusion zu rechnen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Burkhard Förster schrieb am

Hoyerswerda gerät dadurch immer mehr in den Hintergrund.
Und dann der Aufwand mit den neuen Steuernummern.
Kann sich die Stadt nicht stark machen?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.