Finanz-Sorgen


von Tageblatt-Redaktion

Finanz-Sorgen
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Mit einem Brief will sich die Volkssolidarität ans Rathaus wenden, um Probleme mit einer neuen Mietkosten-Zuschuss-Regelung deutlich zu machen. Der Vorstand hat das jetzt beschlossen.

Neuerdings gilt im Haus der Paritität: Den vollen Zuschuss für die dortigen Sozial-Vereine gibt es ausschließlich, wenn sie pro Mitglied und Monat mindestens fünf Euro Beitrag kassieren. Die meisten Vereine sagen, das sei unmöglich und unterstützen das Schreiben der Volkssolidarität.

Konnten die Vereine bisher die volle Zuschusshöhe auch dann bekommen, wenn sie trotz weniger als der fünf Euro "zusätzliche gemeinnützige Leistungen" nachweisen konnten, entfällt diese Möglichkeit nun. Der Stadtrat hat das Ende Februar auf Vorschlag des Rathauses hin entschieden, ohne dass die Vereine vorher informiert worden wären. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.