Feurige Zeiten in der Energiefabrik


von Tageblatt-Redaktion

Feurige Zeiten in der Energiefabrik
Foto: Gernot Menzel

Ein herbstliches Feuerfest wurde am gestrigen Samstag im Bergbaumuseum Energiefabrik Knappenrode gefeiert. Und dabei ging es, wie der Namen schon sagt, feurig zu.

Kleine und große Besucher konnten nicht nur Musik lauschen oder sich in der Ofen-Ausstellung umsehen, sondern auch Lampions für den vor Ort stattfindenden Umzug basteln.

Eine Feuershow gehörte ebenfalls zum Programm, und wer wollte, konnte dem Metallbildner Thomas Schulze aus Brandis bei Leipzig bei seiner feurigen Arbeit zusehen. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 9.