Feuerwehr muss Hausbrand in Michalken löschen


von Tageblatt-Redaktion

Feuerwehr muss Hausbrand in Michalken löschen
Foto: HoyFoto

Bröthen/Michalken. Am Sonntagvormittag um 9.47 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Hoyerswerda ein Wohnhausbrand in Bröthen/Michalken gemeldet. Vor Ort bestätigte sich die Meldung, aus dem Dachstuhl eines Vier-Seiten-Hofes an der Straße „Am Anger“ unweit der Buswendeschleife in Michalken quoll dichter Rauch.

Ein Großaufgebot an Feuerwehren begann unverzüglich mit den Löscharbeiten. Nach ersten Angaben vor Ort wurde eine Person mit dem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Über die Ursache des Feuers und die Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Aussagen. Gegen 10.55 Uhr waren vom Dachstuhl aus die Rufe von Feuerwehr-Kameraden zu hören „Wir haben es jetzt im Griff“. Damit war die Gefahr, dass sich das Feuer auf benachbarte Gebäudeteile ausbreitet, gebannt. (red)

Nachtrag: Die Polizei sprach am Montag von einem geschätzten Sachschaden in Höhe von rund 250.000 Euro.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 3?