Festnahme nach einigen Stunden aufgehoben


von Tageblatt-Redaktion

Festnahme nach einigen Stunden aufgehoben
Foto: Mirko Kolodziej

Spreetal. Die Polizei hat eine ihrer Angaben zur Festsetzung eines 63-Jährigen vorige Woche im Ort korrigiert. Hieß es zunächst, es hätten neben einer Räumungsanordnung für das Grundstück mehrere offene Haftbefehle vorgelegen, wird auf Anfrage des Hoyerswerdaer Tageblattes bestätigt, dass es lediglich einen einzigen Vollstreckungshaftbefehl gegeben hat.

Der Betreffende selbst sagt, es sei um einen aus seiner Sicht irrigen Strafgeldbescheid über 1.400 Euro wegen des Verkaufes eines 120-Euro-Artikels übers Internet gegangen. Seinen Angaben zufolge hat er nach der Festnahme am Donnerstag erst einige Stunden auf dem Revier in Hoyerswerda verbracht, bevor man ihn zunächst ins Gefängnis nach Bautzen habe bringen wollen.

Seinen Worten zufolge wurde das Ansinnen dort jedoch abgelehnt, da Menschen mit sogenannten Ersatzfreiheitsstrafen nach Görlitz gehörten, wo er letztlich auch inhaftiert worden sei – für gut zehn Stunden. Nachdem die Strafe bezahlt wurde, habe er wieder gehen dürfen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 5.