Festnahme in Laubusch


von Tageblatt-Redaktion

Festnahme in Laubusch
Das Gelände der ehemaligen Fleischerei in Laubusch, kurz nachdem die Polizei am Montag abgezogen war. Foto: Ralf Grunert

Ein Polizei-Großeinsatz mit mindestens sechs Einsatzfahrzeugen und reichlich 30 Beamten sorgten am Montag um die Mittagszeit für Aufsehen an der ehemaligen Fleischerei in Laubusch. Wie aus der Polizeidirektion Görlitz zu erfahren war, hat das Polizeirevier Hoyerswerda eine Durchsuchung des Grundstücks durchgeführt.

Anlass waren ein Ermittlungsersuchen der Polizei in Schwäbisch Hall und ein Durchsuchungsbeschluss des dortigen Amtsgerichts. Hintergrund sind strafrechtliche Ermittlungen gegen einen 33-jährigen Rumänen, der ein hochwertiges Handy auf betrügerische Art und Weise erlangt haben soll.

Gegen den Mann lagen zudem ein Vollstreckungshaftbefehl und ein Untersuchungshaftbefehl vor. Der Tatverdächtige wurde bei dem Einsatz angetroffen und festgenommen, das Mobiltelefon allerdings nicht gefunden.(red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 4?