Felliger Patient


von Tageblatt-Redaktion

Felliger Patient
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Mit großen Tatzenschritten auf dem Weg der Besserung ist ein kranker Bär – im Zoo. Wie ZooKultur-Geschäftsführer Arthur Kusber sagt, wollte das Tier vor ein paar Wochen nicht mehr fressen und habe sogar Honig verschmäht.

Ein herbeigerufener Spezialist mit mobiler Röntgentechnik habe eine Verdrehung des sechsten Halswirbels festgestellt. Kurz gesagt muss Meister Petz höllische Schmerzen gehabt haben. Wie er sich die Verletzung zugezogen hat, ist unklar.

Jedenfalls hat Tierarzt Holger Metting nun häufiger mit Blasrohr und Spritze an der Bärenanlage Halt machen müssen. Und wie‘s scheint, hat die Behandlung auch angeschlagen. Der fellige Patient frisst wieder, berichtet Kusber. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.