Fast fünf Jahre Haft wegen Brandstiftung


von Tageblatt-Redaktion

Fast fünf Jahre Haft wegen Brandstiftung
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Vier Jahre und elf Monate Gefängnis sind die Strafe für einen Mann nach einem Brand im Asylbewerberwohnheim an der Müntzerstraße im Sommer vorigen Jahres. Wie Radio Lausitz meldet, ist der 40-Jährige in einem Prozess am Landgericht in Bautzen der schweren Brandstiftung schuldig gesprochen worden.

Der Inder soll aus Verärgerung über ein gegen ihn verhängtes Hausverbot vorsätzlich Feuer gelegt haben. Er bestritt das. Das Haus hatte während der Löscharbeiten geräumt werden müssen. Der Brand-Schaden belief sich auf rund 100.000 Euro. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.