Fahrtenschreiber manipuliert


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Einen Lkw hat die Polizei am gestrigen Donnerstag im Gewerbegebiet Nardt vorübergehend stillgelegt. Laut einer Mitteilung fiel bei einer Verkehrskontrolle auf, dass der Fahrtenschreiber manipuliert war.

Das Gerät habe nicht die gefahrene Geschwindigkeit festgehalten, sondern einen um zehn Prozent niedrigeren Wert. Dem 37-Jährigen am Steuer des Lasters sei die Weiterfahrt untersagt worden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.