Fahrstuhldefekt wird zur Geduldsprobe


von Tageblatt-Redaktion

Fahrstuhldefekt wird zur Geduldsprobe
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die Bewohnerinnen und Bewohner des höchsten Hauses der Stadt müssen aktuell ohne ihren Fahrstuhl auskommen. Am Donnerstag der vergangenen Woche ging im als Lausitz-Tower bekannten Elfgeschosser Stadtpromenade 11 das Kugellager der Umlenkrolle des Liftes kaputt.

Die Ersatzteilbeschaffung scheint nicht einfach zu sein. Die Wohnungsgesellschaft sagt, zum Ende der Woche solle der Schaden behoben sein. Die Bewohner erhielten eine Mietminderung. Zudem werde für in der Mobilität eingeschränkte Mieter Hilfe organisiert. Zum Beispiel sei fünfmal ein Einkaufswunsch geäußert worden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.