Fahrerflucht und unterlassene Hilfeleistung


von Tageblatt-Redaktion

Wittichenau. Der Verursacher für einen schweren nächtlichen Unfall in der vorigen Woche auf der Straße zwischen Brischko und Keula scheint gefunden. Die Polizei sagt, nach einem Zeugenhinweis werde nun wegen Fahrerflucht und unterlassener Hilfeleistung gegen einen 62-Jährigen ermittelt.

Er soll mit seinem Auto ein Moped gestreift und so zu Fall gebracht haben. Um den verletzten 17-jährigen Fahrer und die 13-jährige Sozia kümmerte er sich demnach jedoch nicht, sondern fuhr einfach weiter.

Am Unfallort waren Teile gefunden worden, die auf einen silbergrauen Suzuki hindeuteten. Nun heißt es, der 62-Jährige fahre einen silbernen Nissan. Man habe das Fahrzeug in Augenschein genommen - offenbar weist es passende Beschädigungen auf. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 4.